Silvester in Pullman City - Country Town

Bericht von Oskar Kolb

Sylvester 2002

Am 31.12.02 startete ein Teil der Nashville Line Dancers Aalen in Richtung Pullman City.
Mit von der Partie waren: Dani, Anja, Sylvia, Petra, Oskar. Wir hatten uns für dieses Jahr entschieden, dass wir die Silvesternacht in der Country & Westernstadt Pullman City verbringen wollten.
Vorab einige Informationen für alle Greenhorns u. Nicht Country Kenner:
Pullman City liegt im Bayer.Wald bei Eging am See, in der Nähe von Passau. In der Country & Western Stadt wird größter Wert darauf gelegt, Natur und Tiere in den Vordergrund zu stellen, außerdem wird einem die amerikanische Vergangenheit und Kultur geschildert und gezeigt.
Im Indianermuseum wird durch Hunting Wolf indianische Kultur u. Tänze hautnah vermittelt.
Auf einem Rundgang im Park kommt man im Wald an der Hudson Bay Handelsstation vorbei,
sowie am Goldwash Camp. Weitere Stationen sind: Das große Fort Pullman, Cowboy Museum, Tiergehege, beim Blacksmith kann man einen Hufschmied beim Pferdebeschlag zuschauen.
Auf der Mainstreet von Pullman City sind eine Reihe von Gebäuden zu besichtigen: Schneiderei,
Sadlerei, Palace Hotel, Barbershop, Western Wear, Sheriff’s Office, Stickerei, Cantina Mexicana,
Music Hall, Black Bison Saloon……….
In der Music Hall und im Saloon wird ständig Country Live Musik den Besuchern geboten.

Sylvester 2002Zurück zu unserer Fahrt nach Pullman City. Glücklicherweise begann es kurz vor Ankunft in unserer Pension, zu schneien. Das machte den Bayerischen Wald und seine Berge natürlich noch zauberhafter, wenn die ganze Umgebung mit einem weißen Schneemantel umhüllt wird.
Unsere Privatpension war ca. 4 km von Pullman City entfernt, die Übernachtungszimmer waren schnuckelig und gemütlich, und das ganze Haus lag direkt am Wald.
Gegen 19.00 Uhr fuhren wir dann zur Westernstadt. Schnell dort angekommen, begaben wir uns auf die Mainstreet von Pullman City, um die weihnachtlich geschmückten Hausfassaden links und rechts der Street in uns einwirken zu lassen. Es herrschte eine tolle Atmosphäre, wenn man die einzelnen Geschäfte u. Läden ( Schneiderei, Western Wear House, Saloon.......) betritt und so durchstöbert. Die weihnachtl. Leuchtdekoration in einer Westernstadt vermittelt ein tolles Ambiente. Nach einem Rundgang haben wir beschlossen, in der Cantina Mexicana Abend zu essen.
Nach dieser Stärkung maschierten wir zur Music Hall. An diesem Abend sollten 2 Country Bands für die musikalischen Unterhaltung sorgen. Die erste Band war die ’’Blue Ridge Mountain’’ und die zweite Country Band waren die ’’Country Stars’’.
Die Music Hall war innen toll und sehr aufwendig dekoriert, mit Liebe im Detail. Fast alle von den 500 Sitzplätzen waren bereits von anderen Country & Western Fans in Beschlag genommen worden, jedoch konnten wir noch gute Plätze ergattern. Es herrschte inzwischen eine tolle Stimmung in der Music Hall. All die Country Fans aus Nah und Fern mit ihren Western Outfits waren eine ideale Ergänzung zum Erscheinungsbild von Pullman City.

Sylvester 2002Unsere Mädels von den Nashville Line Dancers Aalen hatten ihre wunderschönen Petticoats und Blusen angezogen, und da sie farblich aufeinander abgestimmt waren, galt es als wahrer Augenschmauß für jeden Betrachter. Nach den ersten Line Tänzen ist es auch den anderen Country Fans aufgefallen, dass die NLDA tänzerisch und präsentationsmäßig einiges drauf hat. ( Dies wurde durch mehrere Gespräche mit anderen Tänzern u. Country Fans bestätigt).
Genau um Mitternacht gab es vor der Music Hall ein Feuerwerk vom Feinsten. Den Beginn des neuen Jahres heizte die Country Band ’’Country Stars’’den Besuchern kräftig ein. Während der ganzen Veranstaltung hatten wir die Möglichkeit mit anderen Country & Western Freunde Kontakte zu knüpfen. Gegen 4.00 Uhr morgens war es dann für uns Zeit in Richtung Pension zurück zu fahren. Nach ein paar Stunden Schlaf und einem guten Frühstück haben wir die Heimreise nach Aalen angetreten.
Für uns Country & Western Liebhaber war die Silvesternacht in Pullman City ein unvergessenes Erlebnis und kann an alle Gleichgesinnten nur weiterempfohlen werden.


Keep it Country

Oskar Kolb